So lohnt sich der Autoverkauf

Pkw-Verkauf

Für den Verkauf eines Altfahrzeuges gibt es nicht nur einen Weg. Schnell und unkompliziert kauft Ihnen der Autoankauf Gelsenkirchen Ihren Gebrauchtwagen ab. Daneben gibt es die Möglichkeit, ein Altauto an eine Privatperson zu verkaufen. Je nachdem welche Option Sie in Anspruch nehmen, fällt der Erlös für Ihr Fahrzeug höher oder niedriger aus. Wir klären Sie über die Vor- und Nachteile beider Möglichkeiten auf und verraten Ihnen wie Sie den besten Preis erzielen. 

Der Verkaufspreis

Der Gebrauchtwagenverkauf an einen Händler mag auf den ersten Blick die gängigere und sicherere Variante sein, jedoch ist in den letzten Jahren ein großer Trend in Richtung Privatverkauf zu sehen. Das bedeutet nicht, dass der Verkauf an einen Gebrauchtwagenhändler die schlechtere Option ist, jedoch sollte man den Privatverkauf genauer betrachten und beide Möglichkeiten in Erwägung ziehen. Ein Argument, welches für den Privatverkauf spricht, ist ein in der Regel größerer Gewinn. Generell haben Sie mehr Mitspracherecht bei der Preisgestaltung, als bei einem Verkauf an einen Händler. Dieser lässt gewöhnlich keinen großen Spielraum für Preisverhandlungen. Nur mit einem Einkaufspreis unter dem letztlichen Wiederverkaufswert kann ein Händler sein Einkommen sicherstellen. Bei einem Privatverkauf werden Sie zwischen mehreren Abnehmern wählen können. Dadurch ist auch der Verhandlungsspielraum größer. Damit Sie Ihr Fahrzeug nicht unter Wert verkaufen, haben wir einen Tipp für Sie. Setzen Sie den Ausgangspreis für die Verhandlungen höher an, als den Preis den Sie später erzielen möchten. Die meisten Interessenten werden versuchen einen möglichst geringen Preis zu zahlen und Ihr Angebot runterzuhandeln. Sofern Sie den Preis von Anfang an höher angesetzt haben, kann dieser nicht unter Ihre Schmerzgrenzen sinken. Die Preisgestaltung sollten Sie jedoch nicht alleine in die Hand nehmen. Ziehen Sie einen Fachmann zu rate, der im Vorfeld den Restwert Ihres Fahrzeuges errechnet. So können Sie einen realistischen und fairen Preis erzielen und sicherstellen, dass Sie Ihren Wagen nicht unter dem eigentlichen Wert verkaufen. Wenn Sie für den Verkauf einen Gebrauchtwagenhändler wählen, wird die Wertermittlung direkt mit abgedeckt. Der Aufwand ist grundsätzlich geringer, da Sie die Verkaufs- und Vertragsabwicklung an den Händler abgeben. Jedoch sollten Sie sich nicht mit nur einer Auskunft zufrieden geben. Jeder Abnehmer wird versuchen ein Fahrzeug zu seinem eigenen Vorteil anzukaufen. Um den tatsächlichen Wert des Wagens besser beurteilen und einschätzen zu können, sollten Sie sich mehrere Schätzungen geben lassen. Beim Autoverkauf an einen Privatmann erzielen Sie zwar einen größeren Gewinn, allerdings können im Laufe des Verkaufs zusätzliche Kosten für Sie anfallen. Bereits bei der Kontaktaufnahme mit verschiedenen Interessenten, können hohe Telefonrechnungen entstehen und besonders durch das Anbieten von Probefahrten fallen hohe Spritkosten an. Entscheiden Sie für sich selbst, mit welcher Option Sie sich wohler fühlen. 

Die wichtigsten Unterlagen

Für den vollständigen Abschluss eines Gebrauchtwagenverkaufs müssen Sie bestimmte Dokumente griffbereit haben. In erster Linie muss die Zulassungsbescheinigung vorhanden sein. Diese setzt sich aus Teil I, dem Kfz-Schein und Teil II, dem Fahrzeugbrief zusammen. Ersteres gibt Auskunft über das Datum der Erstzulassung und technische Daten, sowie technische Änderungen. Der Fahrzeugbrief enthält den Namen des Fahrzeughalters und die Fahrzeugnummer. Die Fahrzeugnummer im Brief sollte mit der Nummer auf dem Fahrzeug übereinstimmen. Viele Käufer werden misstrauisch, wenn sich die Nummern voneinander unterscheiden. Dann sollten Sie eine Vollmacht vorlegen können, um zu bestätigen, dass das Fahrzeug Ihnen gehört. Des Weiteren müssen Umbauten am Auto in der Zulassung vermerkt sein, damit Sie eine Betriebserlaubnis für das Fahrzeug erhalten. Zuletzt gibt es den TÜV-Bericht, welcher Auskunft über die Hauptuntersuchungen gibt und bestätigt, dass alle Inspektionen rechtzeitig und fachgemäß durchgeführt wurden. Wenn Sie alle Dokumente vollständig vorweisen können, vermitteln Sie einen kompetenten Eindruck. Dann steht dem Verkauf Ihres Gebrauchtfahrzeuges nichts im Wege.